Pfadistufe


Die Pfadis (12 bis 16 Jahre) erleben den Samstagnachmittag mit ihrem Fähnli, der kleinsten Einheit. Es ist eine kleine Gruppe von 6 bis 10 Jugendlichen. Gemeinsame Erfahrungen und Abenteuer kitten das Fähnli zusammen und lassen ein Gruppenbewusstsein entstehen. Die Pfadis lernen dabei, auf weniger erfahrene Mitglieder Rücksicht zu nehmen und sie in die Gemeinschaft miteinzubeziehen. Alle zusammen machen die Erfahrung, dass sie eine ihnen angemessene Aufgabe übernehmen müssen und dass sie so einen Teil der Verantwortung für die Gestaltung des Gruppenlebens und der Aktiviäten im Fähnli tragen. Schnell lernen die Jüngeren von den Älteren die Pfaditechnik (Morsen, Erste Hilfe, Seiltechnik etc.) kennen und anzuwenden. Höhepunkte bilden die jeweils über Pfingsten und im Sommer stattfindenden Lager.